Optionsscheine

Optionsscheine auf DAX®* (Anzeige)

20.01.17 17:45TypStrikeOmegaWKN
11.630,13Short12.200,00-4,99TD7KU7
Short9.900,00-8,52TD7KQH
Long14.000,0014,86TD7KJ0
Long13.600,009,77TD6L9C
Long12.000,004,89TD7KJZ
Optionsscheine auf DAX®
Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG. Die Wertpapierprospekte erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de.
Lizenzhinweise finden Sie hier

OS auf meistgeklickte Basiswerte

Deutsche Bank AG18,062,0%CP
Commerzbank AG8,062,8%CP
Volkswagen AG Vz148,200,3%CP
Daimler AG70,64-0,1%CP
Siemens AG117,000,6%CP
BASF SE89,920,5%CP

OS auf Tops & Flops im DAX

  • Tops
  • Flops
K+S AG23,493,9%CP
E.ON SE7,361,39%CP
RWE AG St.12,80,84%CP
Infineon Technologies AG16,460,72%CP
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)74,290,54%CP

OS auf beliebte Basiswerte

DAX Performance11.6300,29%CP
Apple Inc.112,35-0,40%CP
Volkswagen AG Vz148,200,27%CP
EUR/USD (Euro / US Dollar)1,0702CP
Gold1.200,6CP
Facebook Inc.119,70-0,25%CP

OS auf Tops & Flops im Eurostoxx 50

  • Tops
  • Flops
Enel S.p.A.4,153,14%CP
Intesa Sanpaolo S.p.A.2,473,02%CP
Assicurazioni Generali S.p.A.13,762,97%CP
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.190,852,45%CP
UniCredit S.p.A.2,682,45%CP

Marktübersicht

  • Zertifikate
  • Optionsscheine
  • KnockOuts
Marktübersicht

Optionsschein-Suche

Basiswerteingabe
Top 100 Basiswerte
 Go 

ANZEIGE

Weitere Partner

Sie möchten mehr über das Thema Zertifikate erfahren? Dann nutzen Sie doch die kostenlosen aber dennoch wertvollen Newsletter unserer Partner. Ob täglich, wöchentlich oder monatlich, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.zu den Newslettern

Über Optionsscheine

Bei Optionsscheinen, auch Warrants genannt, handelt es sich um eine Unterklasse der Zertifikate. Mit dem Erwerb eines Optionsscheins erhält der Anleger das Recht, zu einem bestimmten Zeitpunkt einen bestimmten Basiswert in einem bestimmten Bezugsverhältnis und zu einem bestimmten Preis zu kaufen oder zu verkaufen. Je nachdem, ob der Optionsschein das Recht zum Kauf oder zum Verkauf des Basiswertes einräumt, spricht man von einer Call- oder Put-Option, oder einfach nur von einem Call oder einem Put. Aufgrund ihrer Hebelwirkung können Anleger über den Kauf von Optionsscheinen überproportional stark von der Kursentwicklung des Basiswerts profitieren, aber auch, bei einer Wette auf den falschen Kursverlauf, deutliche Verluste einfahren.

Erwartet ein Anleger beispielsweise einen starken Kursanstieg des Basiswerts, kann er eine Call-Option für diesen Basiswert erwerben. Damit wird ihm das Recht verbrieft, den Basiswert in der Zukunft für einen Preis zu kaufen, der unter dem momentanen Kurs des Basiswerts liegt, der bei einem Direktinvestment zu zahlen wäre. Er erhält zum Beispiel das recht, eine Aktie für 9 Euro zu kaufen, die momentan 10 Euro wert ist. Um mit dem Optionsschein einen Gewinn zu erzielen, muss der Anleger jedoch auch den Preis des Optionsscheins beachten. Dieser beträgt mindestens die Differenz zwischen aktuellem Preis des Basiswerts und verbrieftem Bezugspreis, liegt aber meist deutlich darüber, in unserem Beispiel etwa 3 Euro, so dass der Anleger bei einem Kauf des Basiswertes über den Optionsschein zunächst mehr bezahlen würde, als beim Direktkauf, sofern er die Option sofort ausüben würde.

Der Kauf eines Basiswertes über einen Optionsschein ist also nur dann interessant, wenn der Basiswert nicht sofort erworben werden soll. Wenn der Kurs des Basiswertes jedoch in den kommenden Monaten wie gewettet deutlich ansteigt, kommt die Hebelwirkung des Optionsscheins ins Spiel. Für das obige Beispiel nehmen wir eine Preissteigerung der Aktie von 10 Euro auf 15 Euro an. Dann ist der Optionsschein, den der Anleger für 3 Euro erworben hat, mindestens 6 Euro wert, da durch die Ausübung der Option der entsprechende Basiswert für 9 Euro gekauft und sofort wieder für 15 Euro verkauft werden kann. In diesem Fall hätte der Anleger mit seinem Optionsschein, den er für 3 Euro erworben hat, 100 Prozent Gewinn gemacht, während der Basiswert nur um 50 Prozent gestiegen ist.

Entwickelt sich der Basiswert nicht in der erwarteten Weise und fällt zum Beispiel während der Anleger mit einer Call-Option auf steigende Kurse gesetzt hat, muss der Anleger die Option nicht ausüben sondern kann diese verfallen lassen. In diesem Fall hat der Anleger jedoch sein für den Kauf des Optionsscheins eingesetztes Kapital vollständig verloren.

Zum Weiterlesen: Zertifikate handeln - Einführung in den Zertifikate-Handel

Beliebte Suchen
DAX 30
?l
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Scout24 AG A12DM8
E.ON SE ENAG99
AMD Inc. (Advanced Micro Devices) 863186
BASF BASF11
Allianz 840400
Apple Inc. 865985
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
BMW AG 519000
Nestle SA A0Q4DC
Deutsche Telekom AG 555750
Commerzbank CBK100
Airbus SE 938914
Facebook Inc. A1JWVX